Deutsch Français
ASCO | Blumenfeldstrasse 20 | CH 8046 Zürich | T 044 377 50 25 | F 044 377 55 14 | info(at)asco-nightclubs.ch
Verband Schweizerischer Konzertlokale, Cabarets, Dancings und Discotheken

24.03.14

Expertengruppe empfiehlt Abschaffung des Tänzerinnenstatuts

Eine Expertengruppe, die die vom Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement eingesetzt worden war, empfiehlt einen besseren Schutz von Frauen im...[mehr]


03.07.13

Bundesrat vertagt Entscheid über Tänzerinnen-Statut

Der Entscheid über die Abschaffung des Cabaret-Tänzerinnen-Statuts wird vertagt. Das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD)  setzt eine...[mehr]


31.10.12

Breite Allianz für das Tänzerinnen-Statut

Der Bundesrat will das Cabaret-Tänzerinnen-Statut abschaffen. Damit würde für viele Artistinnen der minimalste Arbeitnehmerschutz abgeschafft. Denn...[mehr]


20.07.12

Unterzeichnen Sie unsere Petition!

Nein zur Abschaffung des Cabaret-Tänzerinnen-Statuts!Petition zuhanden des BundesratesSammelfrist abgelaufen - Link zu Petitionsbogen entfernt.Der...[mehr]


20.07.12

Behörden unterliegen einem gewaltigen Irrtum

Das Tänzerinnen-Statut hat sich bestens bewährt. Die L-Bewilligungen haben eine hohe Schutzwirkung. Kaum eine Branche ist so stark reglementiert und...[mehr]


20.07.12

Nein zur Abschaffung des Tänzerinnen-Statuts!

Das Tänzerinnen-Statut muss beibehalten werden. Sonst gibt es nur Verlierer: die Frauen, die Gastronomen, unsere Gäste, den Wirtschafts- und...[mehr]


15.06.12

Bundesrat will Tänzerinnenstatut aufheben

Das Statut für Cabaret-Tänzerinnen aus Drittstaaten soll aufgehoben werden. Der Bundesrat hat die Vernehmlassung zur entsprechenden Teilrevision der...[mehr]


04.02.11

Mehrwertsteuer auf Agenturprovisionen

Bei der Mehrwertsteuer auf Vermittlungsgebühren, die Artistinnen in Abzug gebracht werden, gibt es immer wieder Unsicherheiten. Fakt ist, dass sowohl die...[mehr]


27.09.10

Glarus und Tessin wollen keine Tänzerinnen aus Drittstaaten mehr

Der Kanton Glarus bewilligt ab 1. Januar 2011 keine Cabaret-Tänzerinnen mehr, die aus Staaten ausserhalb der EU und EFTA stammen. An der Massnahme bestehe...[mehr]


07.07.10

Westschweizer Kantone gehen gegen Cabarets vor

Nun stellt auch Freiburg keine L-Bewilligungen für Cabaret-Tänzerinnen mehr aus. Die seriösen Betreiber leiden einmal mehr unter den Schwarzen Schafen....[mehr]


07.03.10

Unkostenpauschale für einige Artisten nach wie vor möglich

Das Bundesamt für Sozialversicherungen hat per 1. Januar 2010 die prozentualen Unkostenpauschalen aufgehoben. Vorbehalten bleibt jedoch die für Künstler...[mehr]


04.08.09

Geänderte Ausreise-Praxis für visumspflichtige Künstler

Neuerdings werden visumspflichtige Musiker und Artisten von der Flughafenpolizei wegen verspäteter Ausreise gebüsst, selbst wenn sie nur wenige Tage nach...[mehr]


24.06.09

Unkostenpauschalen: Hintertür für Artisten und DJs bleibt offen

Das Bundesamt für Sozialversicherungen sieht in seiner “Wegleitung für den massgebenden Lohn” (WML) bisher einen beitragsfreien Lohnanteil für Musiker,...[mehr]


06.02.09

Interview mit einer ehemaligen Cabaret-Tänzerin: „Nach ein paar Jahren sollte man aufhören“

Die Medien berichten oft über Schicksale von jungen Frauen, die schrecklich ausgebeutet werden. Natürlich gibt es Frauenhandel und Zwangsprostitution,...[mehr]


12.01.09

Ausnahmebewilligung verlängert

Für Cabaret-Artistinnen wurde die Globalbewilligung für Nachtarbeit ohne Wechsel mit Tages- und Sonntagsarbeit vom SECO um vier Jahre bis Ende 2012...[mehr]


08.07.08

Tänzerinnen auftreten lassen

Mitglieder aus verschiedenen Kantonen haben uns darauf hingewiesen, dass die Behörden vermehrt kontrollieren, wie oft die Tänzerinnen in den Cabarets...[mehr]


06.12.07

L-Bewilligungen in den Kantonen wackeln

Leider gibt es immer mehr Kantone, die von der Möglichkeit, L-Bewilligungen für Tänzerinnen zu erteilen, keinen Gebrauch mehr machen. Es fehlt am...[mehr]


27.07.07

Jacques Rüdisser vermittelt zwischen Tänzerinnen und Arbeitgebern: "Ohne Anwälte und Gerichte Lösungen finden"

Manchmal kommt es zu Problemen zwischen Artistinnen und Cabaretiers, die vor Ort nicht gelöst werden können. Deshalb hat die ASCO anfangs 2005 eine...[mehr]


14.06.07

Weiterhin L-Bewilligungen in Bern

Der Grosse Rat überwies zwei Motionen von Thomas Fuchs (SVP) und Béatrice Stucki (SP) mit grossem Mehr: In Bern müssen weiterhin...[mehr]


15.03.07

Waadt treibt Cabaret-Tänzerinnen in den Untergrund

80% der Artistinnen in den Waadtländer Nachtlokalen stammen aus der Ukraine, Weissrussland, Moldawien, Usbekistan, Russland und Marokko. Bisher wurden in...[mehr]


15.02.07

Bündner Regierung verteidigt L-Bewilligungen

Ein Bündner SP-Grossrat wollte in einer parlamentarischen Anfrage wissen, ob die Kantonsregierung bereit sei, das Tänzerinnenstatut für Personen von...[mehr]


02.02.07

Alkoholfreie Alternativen

Die meisten Cabaret-Tänzerinnen sehen das grösste Problem ihrer Arbeit beim hohen Alkoholkonsum. Deshalb ist es äusserst sinnvoll, wenn Nachtclubs...[mehr]

Kategorie: Alkohol, Tänzerinnen

20.11.06

Wieso gehen Männer in ein Strip-Lokal?

Nicht jeder Gast hat die gleichen Motive, ein Cabaret aufzusuchen. Zwei amerikanische Forscher wollten es genauer wissen: Sie kamen zum Schluss, dass sich...[mehr]


18.10.06

Kanton Bern gegen Artistinnen!

Der Kanton Bern will ab 2007 die sogenannten L-Bewilligungen für Artistinnen von ausserhalb des EU- und EFTA-Raums abschaffen. Diese völlig...[mehr]


14.10.06

Lebensbedingungen von Cabaret-Tänzerinnen

Das Schweizerische Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien (SFM) der Universität Neuenburg führte im Auftrag des Fraueninformationszentrums Zürich...[mehr]


15.08.06

Visumsmissbrauch durch ukrainische Kriminelle?

Die Schweizer Botschaft in Kiew hat stossende Vorgänge im Zusammenhang mit der L-Visa-Erteilung von Cabaret-Tänzerinnen beobachtet. Das bestätigte das...[mehr]


23.06.06

Menschenhandel und Zwangsprostitution?

Nicht selten wird in Zeitungen und Zeitschriften das Bild eines Cabaret-Eingangs gezeigt, um Artikel über Menschenhandel oder Zwangsprostitution zu...[mehr]


22.06.06

Interview mit ASCO-Ombudsmann Jacques Rüdisser: "Viele Probleme beruhen auf Kommunikationsschwierigkeiten"

Das Verhältnis zwischen Artisten und Cabaretiers kann problematisch sein. Kann vor Ort keine Lösung gefunden werden, hilft seit einem guten Jahr die...[mehr]


06.02.06

Behörden ergreifen neue Massnahmen zum Schutz der Tänzerinnen

Das Bundesamt für Migration hat die kantonalen Arbeitsmarktbehörden in einem Rundschreiben angewiesen, zum Schutze der Cabaret-Tänzerinnen neue Massnahmen...[mehr]


09.10.05

ASCO-Krankenpflegeversicherung: Kein nationaler Einheitstarif mehr

Fast 300 Schweizer Nachtbetriebe versichern ihr Personal mit der ASCO-Verbandslösung bei der Krankenpflegeversicherung Swica. Das Bundesamt für Gesundheit...[mehr]


03.08.05

Talentförderung: Erotic Dance Contest

Der "Milliardaire Erotic Dance Club" in Genf sucht in drei Vorausscheidungen und einem Final am 11. Dezember 2005 die "Queen of Erotic...[mehr]

Kategorie: Cabarets, Tänzerinnen

05.05.05

Bundesgericht bestätigt Mindestlöhne

Letzten Sommer hatte der Staatsrat von Neuenburg eine Bestimmung über die Einstellung von Cabaret-Tänzerinnen erlassen, welche unter anderem eine...[mehr]


20.01.05

Beschwerdestelle für Tänzerinnen

Nicht immer sind Arbeitnehmer und Arbeitgeber einer Meinung. Auch das Verhältnis zwischen Artisten und Cabaretiers ist manchmal problematisch. Kann vor...[mehr]


15.12.04

Striptease-Museum

Helendale ist eine Kleinstadt mit 5000 Einwohnern und liegt 120 Meilen nordöstlich von Los Angeles an der berühmten Route 66. Das unscheinbare Nest hat...[mehr]

Kategorie: Tänzerinnen, Tourismus

18.11.04

Walliser Cabarets verlieren L-Bewilligungen

Die Walliser Regierung zeigt sich stur, unsere Argumente stiessen auf taube Ohren. Bereits ab 1. Januar 2005 erhalten Cabaret-Tänzerinnen keine...[mehr]


22.09.04

Was ist eigentlich eine L-Bewilligung?

Personen, die nicht aus dem EU- oder EFTA-Raum stammen, erhalten normalerweise keine Arbeitsbewilligungen. Zu den Ausnahmen gehören hochqualifizierte...[mehr]


22.09.04

Kreuzzug gegen Cabarets: Wallis bald ohne L-Bewilligungen?

Dicke Post erhielten fünfzehn Nachtwirte im Kanton Wallis: Ende Juli, mitten in der Ferienzeit, liess der Staatsrat die Cabaret-Betreiber in einem...[mehr]


19.09.04

Wirtschaftliche Bedeutung der Cabaret-Branche wird unterschätzt

In der Schweiz gibt es rund 350 konventionelle Cabarets mit 3000 Arbeitsplätzen. Die Betriebe erzielen einen Umsatz von etwa 320 Millionen Schweizer...[mehr]


18.09.04

Artistinnen-Löhne vor Bundesgericht

Die Vereinigung der Cabaret-Besitzer in Neuenburg hat gegen die Netto-Mindestlöhne von Tänzerinnen Rekurs eingelegt. Das Verwaltungsgericht wies die...[mehr]

Kategorie: Tänzerinnen

17.09.04

Umsatzbeteiligungen sind rechtsmässig

Im Kanton Waadt wurde ein Cabaret mit fast 10'000 Franken gebüsst, weil die Tänzerinnen eine Umsatzentlöhnung auf Getränke erhalten, die ihnen Gästen...[mehr]

Kategorie: Cabarets, Tänzerinnen

10.06.04

Tänzerinnen verdienen überdurchschnittlich

Immer wieder werden wir auf die angeblich schlechten Artistenlöhne angesprochen. Mangelhaft informierte Gesprächspartner zeigen sich empört, weil...[mehr]

Kategorie: Cabarets, Tänzerinnen

09.06.04

HIV-Prävention: Auch für Cabarets ein Thema!

Roger Staub, Leiter des nationalen Aids-Programms, informierte an der ASCO-GV über den Stand der Prävention. In der Schweiz infizieren sich wieder mehr...[mehr]


25.03.04

Studie über Besuchsmotive: Was suchen Männer in einem Nachtclub?

Die amerikanische Soziologin Katherine Frank von der Universität Maine hat sechs Jahre in diversen Night-Clubs als Stripperin gearbeitet. Sie wollte...[mehr]


13.02.04

Unleserliche Anmeldeformulare!

Die ASCO arbeitet im Bereich der Krankenpflegeversicherung für Artisten schon lange erfolgreich mit der Swica zusammen. Bei unserer Lösung handelt es sich...[mehr]


19.01.04

Ungerechtfertigte Vorwürfe gegen Cabarets: Arbeitsverhältnisse sind besser als ihr Ruf!

Beratungs- und Anlaufstellen prangerten kürzlich an einer Medienkonferenz die Arbeitsbedingungen von Cabaret-Tänzerinnen an. Die Kritik war übertrieben...[mehr]


23.11.03

Der Amtsschimmel wiehert

Ach, du schöne Schweiz! 26 Kantonsbehörden gehen ihren eigenen Weg. Während beispielsweise in Zürich alte Artistenverträge noch bis März 2004 akzeptiert...[mehr]


20.11.03

Steigende Krankenkassenprämien

Cabaretiers sind verpflichtet, ihre Artistinnen gegen Krankheit zu versichern. Unsere Versicherungslösung bei der Swica trägt den speziellen Anforderungen...[mehr]


16.04.03

Die neuen Musterverträge sind da!

Seit August 2000 ist das neue Arbeitsgesetz in Kraft. Gleich nach dessen Einführung hat die ASCO mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) und dem...[mehr]


04.03.03

Medizinische Untersuchung bei der Einreise von Tänzerinnen

Bei der Neueinreise müssen sich die Tänzerinnen einer medizinischen Untersuchung über die Tauglichkeit zur Nachtarbeit unterziehen. Die Untersuchung muss...[mehr]


18.12.02

Hartes Ringen um neue Artistenverträge: 23 Arbeitstage bei gleichem Nettolohn

Schon seit August 2000 ist das neue Arbeitsgesetz in Kraft. Gleich nach dessen Einführung hat die ASCO mit dem Staatssekretariat für Wirtschaft (seco) und...[mehr]


Treffer 1 bis 50 von 55
<< Erste < Vorherige 1-50 51-55 Nächste > Letzte >>