Deutsch Français
ASCO | Blumenfeldstrasse 20 | CH 8046 Zürich | T 044 377 50 25 | F 044 377 55 14 | info(at)asco-nightclubs.ch
Verband Schweizerischer Konzertlokale, Cabarets, Dancings und Discotheken

09.10.14

Mafia investiert in die Gastronomie

Drogenhandel und gefälschte Markenprodukte: Die Organisierte Kriminalität erwirtschaftet in Europa laut einer Studie der Universität Mailand jährlich...[mehr]

Kategorie: Sicherheit

23.06.11

Security-Charta für Berner Clubs

Prügeleien, Alkoholexzesse, Littering und Lärm: Wegen wüster Szenen an den Wochenenden hat der Ruf der Aarbergergasse gelitten. Eine Sicherheits-Charta...[mehr]


02.12.09

Hygiene-Smileys sind nur Momentaufnahmen

Konsumentenschützer schreien immer lauter nach Hygiene-Labels an Restauranttüren. Betriebe sollen die Resultate der letzten Prüfung aushängen....[mehr]

Kategorie: Sicherheit

31.08.09

Gefährlicher Trend zum "Ausgang mit Messer"

Der "Tages-Anzeiger" befragte Polizisten, Ärzte, Sicherheitsdienste und Justizvertreter. Die Rückmeldungen zeigen ein beunruhigendes Bild:...[mehr]


27.01.09

Das Hausverbot

Welche Möglichkeiten hat man als Gastgeber, um störende Besucher aus dem Lokal fernzuhalten? Wie man ein Hausverbot richtig ausspricht. Mit dem...[mehr]


04.11.08

Mehr Fälle von Vergewaltigungsdrogen

Die Zahl der Personen, die ohne Wissen und gegen ihren Willen mit so genannten K.O.-Tropfen bewusstlos gemacht, missbraucht oder ausgeraubt wurden, nimmt...[mehr]


28.08.08

Laute Musik erhöht die Trinkgeschwindigkeit

Laute Musik in Bars und Clubs animiert die Gäste, mehr und schneller zu trinken als bei einer sanften Geräuschkulisse. Die Musik unterbindet Gespräche,...[mehr]


28.06.08

Dubiose Sicherheitsfirmen: Vermeiden Sie Nachzahlungen und Bussen!

Stellen Sie sicher, dass die von Ihnen beauftragte Sicherheitsfirma tatsächlich existiert und mit einer Ausgleichskasse abrechnet. Blauäugigkeit kann Sie...[mehr]


05.06.08

Pokerspiele in Restaurants: Glücks- oder Geschicklichkeitsspiel?

Glückspiele in der Kneipe sind verboten, selbst wenn der Einsatz auf 5 Franken beschränkt ist. Geschicklichkeitsspiele sind hingegen erlaubt. Wo liegt der...[mehr]

Kategorie: Casinos, Sicherheit

08.05.08

Safer Clubbing expandiert

Nach Zürich, Winterthur und Bern hat Safer Clubbing nun auch in Basel Fuss gefasst. Der Verein will die Tanzkultur fördern, die Zusammenarbeit zwischen...[mehr]


01.03.08

Aufruf zu professioneller Arbeit an der Türe: Jedem Gast unvoreingenommen begegnen!

Der Vorstand der ASCO hat einstimmig einen Verhaltenskodex betreffend Einlassverweigerungen verabschiedet. Bars und Clubs werden aufgerufen, eine...[mehr]


19.05.07

Musik ist zu laut!

Die Suva befragte 700 Berufsschüler zur Lautstärke bei Musikveranstaltungen. 47% der Jugendlichen halten Diskotheken für zu laut, Konzerte finden 51%,...[mehr]


27.11.06

Rassismus in Bars und Clubs?

Die Eidgenössische Kommission gegen Rassismus (EKR) informierte uns in einen Schreiben, dass immer wieder Menschen wegen ihrer Hautfarbe oder Herkunft...[mehr]


31.10.06

Vorsicht bei 0900-Nummern

Immer mehr Personen werden mit 0900-Nummern abgezockt. Ahnungslose Telefonkunden werden von dubiosen Firmen oder Anrufcomputern belästigt. Den Angerufenen...[mehr]

Kategorie: Betrug, Sicherheit

27.04.06

Security-Leute vor Gericht: Leibesvisitationen nicht erlaubt

Klubbetreiber dürfen mutmassliche Drogenhändler festhalten und dabei sogar der Situation angepasste Gewalt anwenden. Es ist hingegen verboten, Verdächtige...[mehr]


20.11.04

Eklatante Sicherheitsmängel in Diskotheken

Bei Disco-Bränden rund um die Welt sterben immer wieder viele Menschen. Die Feuerpolizei Basel-Stadt hat deshalb erstmals Veranstaltungsräume und...[mehr]


14.01.04

Brandschutz verbesserungsfähig: Zuwenig Investitionen in die Sicherheit

Die Gebäudeversicherung des Kantons Bern überprüfte im Rahmen einer Grossaktion Tausende von Objekten mit besonderer Personengefährdung. Dazu gehören...[mehr]

Kategorie: Brandschutz, Sicherheit

21.05.03

Basler Feuerpolizei will Discos stärker kontrollieren

Feuer-Infernos in Diskotheken fordern weltweit immer wieder Tote - oft auch, weil gewisse Betreiber ihren Profit vor die Sicherheit setzen. In Basel gab...[mehr]