Deutsch Français
ASCO | Blumenfeldstrasse 20 | CH 8046 Zürich | T 044 377 50 25 | F 044 377 55 14 | info(at)asco-nightclubs.ch
Verband Schweizerischer Konzertlokale, Cabarets, Dancings und Discotheken

28.10.14

Es braucht eine längere Übergangszeit!

L-Bewilligungen für Tänzerinnen aus Drittstaaten werden nur noch bis Ende 2015 ausgestellt. Das wird einschneidende Folgen für die Frauen und die Cabarets...[mehr]

Kategorie: L-Bewilligungen

23.10.14

Bundesrat hebt Tänzerinnenstatut auf

Das "Cabaret-Tänzerinnen-Statut" wird aufgehoben. Der Bundesrat hat die entsprechende Teilrevision der Verordnung über Zulassung, Aufenthalt und...[mehr]

Kategorie: L-Bewilligungen

18.07.14

Jetzt erst recht!

Die Cabaret-Branche ist bis ins Detail reguliert. Viele Auflagen haben ihre Berechtigung, doch was nützen sie, wenn die Behörden die Einhaltung mangelhaft...[mehr]

Kategorie: L-Bewilligungen

24.03.14

Expertengruppe empfiehlt Abschaffung des Tänzerinnenstatuts

Eine Expertengruppe, die die vom Eidgenössischen Justiz- und Polizeidepartement eingesetzt worden war, empfiehlt einen besseren Schutz von Frauen im...[mehr]


03.07.13

Bundesrat vertagt Entscheid über Tänzerinnen-Statut

Der Entscheid über die Abschaffung des Cabaret-Tänzerinnen-Statuts wird vertagt. Das Eidgenössische Justiz- und Polizeidepartement (EJPD)  setzt eine...[mehr]


31.10.12

Breite Allianz für das Tänzerinnen-Statut

Der Bundesrat will das Cabaret-Tänzerinnen-Statut abschaffen. Damit würde für viele Artistinnen der minimalste Arbeitnehmerschutz abgeschafft. Denn...[mehr]


20.07.12

Unterzeichnen Sie unsere Petition!

Nein zur Abschaffung des Cabaret-Tänzerinnen-Statuts!Petition zuhanden des BundesratesSammelfrist abgelaufen - Link zu Petitionsbogen entfernt.Der...[mehr]


20.07.12

Behörden unterliegen einem gewaltigen Irrtum

Das Tänzerinnen-Statut hat sich bestens bewährt. Die L-Bewilligungen haben eine hohe Schutzwirkung. Kaum eine Branche ist so stark reglementiert und...[mehr]


20.07.12

Nein zur Abschaffung des Tänzerinnen-Statuts!

Das Tänzerinnen-Statut muss beibehalten werden. Sonst gibt es nur Verlierer: die Frauen, die Gastronomen, unsere Gäste, den Wirtschafts- und...[mehr]


29.06.12

Sorge um die Zukunft der Cabarets

Am 26. Juni trafen sich rund 40 Mitglieder und Gäste zur 79. ordentlichen Generalversammlung der ASCO im Kursaal Bern. Gesprächsthema Nummer eins war die...[mehr]


15.06.12

Bundesrat will Tänzerinnenstatut aufheben

Das Statut für Cabaret-Tänzerinnen aus Drittstaaten soll aufgehoben werden. Der Bundesrat hat die Vernehmlassung zur entsprechenden Teilrevision der...[mehr]


22.03.11

Noch sind die L-Bewilligungen nicht verloren!

Zu den Aufgaben der ASCO gehört seit langem der Kampf um die L-Bewilligungen für Cabaret-Tänzerinnen aus Drittstaaten. Es ist unserem Engagement zu...[mehr]

Kategorie: L-Bewilligungen

27.09.10

Glarus und Tessin wollen keine Tänzerinnen aus Drittstaaten mehr

Der Kanton Glarus bewilligt ab 1. Januar 2011 keine Cabaret-Tänzerinnen mehr, die aus Staaten ausserhalb der EU und EFTA stammen. An der Massnahme bestehe...[mehr]


07.07.10

Westschweizer Kantone gehen gegen Cabarets vor

Nun stellt auch Freiburg keine L-Bewilligungen für Cabaret-Tänzerinnen mehr aus. Die seriösen Betreiber leiden einmal mehr unter den Schwarzen Schafen....[mehr]


04.08.09

Geänderte Ausreise-Praxis für visumspflichtige Künstler

Neuerdings werden visumspflichtige Musiker und Artisten von der Flughafenpolizei wegen verspäteter Ausreise gebüsst, selbst wenn sie nur wenige Tage nach...[mehr]


26.06.09

Bern will ein Prostitutionsgesetz

Der bernische Grosse Rat will ein kantonales Prostitutionsgesetz schaffen, das “Schranken, Regeln und Schutz im Sexgewerbe” ermöglichen soll. Ein...[mehr]


12.01.09

Ausnahmebewilligung verlängert

Für Cabaret-Artistinnen wurde die Globalbewilligung für Nachtarbeit ohne Wechsel mit Tages- und Sonntagsarbeit vom SECO um vier Jahre bis Ende 2012...[mehr]


01.01.09

Die Schweiz gehört zum Schengen-Raum

Am 12. Dezember 2008 begann die operationelle Zusammenarbeit der Schweiz und der EU im Rahmen der Assoziierungsabkommen von Schengen und Dublin. Für viele...[mehr]


08.07.08

Tänzerinnen auftreten lassen

Mitglieder aus verschiedenen Kantonen haben uns darauf hingewiesen, dass die Behörden vermehrt kontrollieren, wie oft die Tänzerinnen in den Cabarets...[mehr]


06.12.07

L-Bewilligungen in den Kantonen wackeln

Leider gibt es immer mehr Kantone, die von der Möglichkeit, L-Bewilligungen für Tänzerinnen zu erteilen, keinen Gebrauch mehr machen. Es fehlt am...[mehr]


14.06.07

Weiterhin L-Bewilligungen in Bern

Der Grosse Rat überwies zwei Motionen von Thomas Fuchs (SVP) und Béatrice Stucki (SP) mit grossem Mehr: In Bern müssen weiterhin...[mehr]


04.05.07

Berner Regierung will L-Bewilligungen

Cabaret-Tänzerinnen aus Nicht-EU-Staaten sollen im Kanton Bern weiterhin L-Bewilligungen erhalten. Der Gesamtregierungsrat sprach sich gegen den Entscheid...[mehr]


15.03.07

Waadt treibt Cabaret-Tänzerinnen in den Untergrund

80% der Artistinnen in den Waadtländer Nachtlokalen stammen aus der Ukraine, Weissrussland, Moldawien, Usbekistan, Russland und Marokko. Bisher wurden in...[mehr]


15.02.07

Bündner Regierung verteidigt L-Bewilligungen

Ein Bündner SP-Grossrat wollte in einer parlamentarischen Anfrage wissen, ob die Kantonsregierung bereit sei, das Tänzerinnenstatut für Personen von...[mehr]


02.01.07

Bern: Frist für L-Bewilligungen verlängert

Im Kanton Bern können L-Bewilligungen für Cabaret-Tänzerinnen noch bis Mitte 2007 beantragt werden. Die ursprünglich auf Ende 2006 geplante Abschaffung...[mehr]

Kategorie: L-Bewilligungen

18.10.06

Kanton Bern gegen Artistinnen!

Der Kanton Bern will ab 2007 die sogenannten L-Bewilligungen für Artistinnen von ausserhalb des EU- und EFTA-Raums abschaffen. Diese völlig...[mehr]


14.10.06

Lebensbedingungen von Cabaret-Tänzerinnen

Das Schweizerische Forum für Migrations- und Bevölkerungsstudien (SFM) der Universität Neuenburg führte im Auftrag des Fraueninformationszentrums Zürich...[mehr]


15.08.06

Visumsmissbrauch durch ukrainische Kriminelle?

Die Schweizer Botschaft in Kiew hat stossende Vorgänge im Zusammenhang mit der L-Visa-Erteilung von Cabaret-Tänzerinnen beobachtet. Das bestätigte das...[mehr]


18.11.04

Walliser Cabarets verlieren L-Bewilligungen

Die Walliser Regierung zeigt sich stur, unsere Argumente stiessen auf taube Ohren. Bereits ab 1. Januar 2005 erhalten Cabaret-Tänzerinnen keine...[mehr]


22.09.04

Was ist eigentlich eine L-Bewilligung?

Personen, die nicht aus dem EU- oder EFTA-Raum stammen, erhalten normalerweise keine Arbeitsbewilligungen. Zu den Ausnahmen gehören hochqualifizierte...[mehr]


22.09.04

Kreuzzug gegen Cabarets: Wallis bald ohne L-Bewilligungen?

Dicke Post erhielten fünfzehn Nachtwirte im Kanton Wallis: Ende Juli, mitten in der Ferienzeit, liess der Staatsrat die Cabaret-Betreiber in einem...[mehr]


19.09.04

Wirtschaftliche Bedeutung der Cabaret-Branche wird unterschätzt

In der Schweiz gibt es rund 350 konventionelle Cabarets mit 3000 Arbeitsplätzen. Die Betriebe erzielen einen Umsatz von etwa 320 Millionen Schweizer...[mehr]


19.01.04

Ungerechtfertigte Vorwürfe gegen Cabarets: Arbeitsverhältnisse sind besser als ihr Ruf!

Beratungs- und Anlaufstellen prangerten kürzlich an einer Medienkonferenz die Arbeitsbedingungen von Cabaret-Tänzerinnen an. Die Kritik war übertrieben...[mehr]


23.11.03

Der Amtsschimmel wiehert

Ach, du schöne Schweiz! 26 Kantonsbehörden gehen ihren eigenen Weg. Während beispielsweise in Zürich alte Artistenverträge noch bis März 2004 akzeptiert...[mehr]


30.08.02

Aargau: Nur noch drei Cabarets!

1998 schaffte der Kanton Aargau die L-Bewilligungen ab. Leider sind die damaligen Prognosen von ASCO-Vorstandsmitglied René Köbeli eingetroffen: Von...[mehr]


10.05.02

Erneuter Korruptionsfall in Zürich

Ein leitender Beamte des Zürcher Arbeitsamts konnte offenbar der Versuchung des schnellen Geldes nicht widerstehen. Arbeitsbewilligungen für Tänzerinnen...[mehr]


02.05.02

Neue Mindestlöhne in Basel

In Basel-Stadt haben Artisten nun Anspruch auf einen Nettlohn von 2300 Franken. Bewilligungen werden nur noch an Arbeitgeber erteilt, die ihre AHV- und...[mehr]


15.04.02

Ausschlüsse wegen Verstössen gegen die Statuten

Ende 2001 zählte die ASCO 306 Mitglieder, was einem Rückgang von 3.5% entspricht. Im Berichtsjahr wurden verschiedene Mitglieder ausgeschlossen, unter...[mehr]

Kategorie: L-Bewilligungen, Verband