ASCO | Blumenfeldstrasse 20 | CH 8046 Zürich | T 044 377 50 25 | F 044 377 55 14 | info(at)asco-nightclubs.ch
Verband Schweizerischer Konzertlokale, Cabarets, Dancings und Discotheken
20.04.2002
Kategorie: Arbeitsrecht

Kündigung bei Schwangerschaft


Darf eine schwangere Frau beim Anstellungsgespräch lügen? Ja, grundsätzlich hat sie bei der Bewerbung das Recht ihre Schwangerschaft zu verheimlichen, ausser sie bewirbt sich als Fotomodell, als Tänzerin oder für eine Stelle, bei der schwere körperliche Arbeit gefordert wird. Schwangere dürfen im übrigen auf blosse Anzeige hin der Arbeit fernbleiben oder diese verlassen! Nur weil eine schwangere Frau den Stundenplan nicht einhält, kann ihr nicht fristlos gekündigt werden. Als wichtiger Grund hierfür gilt nämlich nur die Verletzung der Arbeitspflichten durch beharrliche Arbeitsverweigerung - trotz Abmahnung.